Wilder Kaiser/Brixental – Skifahren und Rodeln unter dem Sternenhimmel

Skifahrer auf einer beleuchteten Piste
Mittwoch bis Samstag gibt es in Söll auch im Dunkeln perfekte Pistenverhältnisse, Fotos: © SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental

Nächtliches Schnee-Erlebnis

Im Dunkeln ist das Skifahren und Schlittenfahren noch aufregender als am Tag. Bis zum 16. März 2024 könnt ihr in der SkiWelt Söll mittwochs bis samstags ab 18.30 Uhr unter dem Sternenhimmel Nachtskifahren und Rodeln genießen. Selbstverständlich sind auch Snowboarder herzlich willkommen. In diesen Nächten stehen euch auch köstliche Einkehrmöglichkeiten zur Verfügung, falls ihr hungrig oder durstig seid. Österreichs größtes Nachtskigebiet bietet viele spannende Erlebnisse und liegt nur eine Autostunde von München entfernt.

Die Gemeinde Söll im Wilden Kaiser verwandelt sich im Winter sowohl tagsüber als auch nachts in eine weiße Arena am Fuße der Hohen Salve. Sobald die Abenddämmerung einsetzt, werden die Pisten in Hochsöll von einer Flotte an Pistenraupen frisch präpariert, um perfekte Bedingungen für den Nachtskilauf zu gewährleisten. Die insgesamt 10 Kilometer beleuchteten Abfahrten Keat, Hexen6er, Stöckl, Hans im Glück und Talabfahrt bieten ein unvergessliches Fahrerlebnis. Wir waren an einem Mittwochabend dort zu Gast und total begeistert! Diesen sportlichen Ausflug werden wir definitiv wiederholen – man braucht nur eine Stunde von München aus dorthin zu fahren und kann vor Ort die gesamte Ausrüstung leihen. Die Atmosphäre ist einfach unbezahlbar!
Familien beim Nachtrodeln
Auch Familien finden beim Nachtrodeln am Wilden Kaiser ausgezeichnete Bedingungen vor

Das Nachtrodeln in der SkiWelt Söll bietet ein außergewöhnliches Erlebnis für die ganze Familie oder eine fröhliche Gruppe von Freunden. Unter dem funkelnden Sternenhimmel gleiten Sie durch den Schnee, während die kühle Luft Ihre Nase kitzelt und das begeisterte Jubeln in den Bergen widerhallt. In Söll gibt es zwei beleuchtete Rodelstrecken, auf denen Sie je nach Mut und Geschicklichkeit rasant oder gemütlich ins Tal sausen können. Um zu diesen Strecken zu gelangen, nehmen Sie einfach die komfortable 10er Gondelbahn, die Sie in nur 7 Minuten nach Hochsöll bringt – dem Startpunkt der beleuchteten und beschneiten Rodelbahnen. Dank modernster Beschneiungsanlagen sind optimale Bedingungen von Dezember bis März garantiert.

MONDRODELBAHN (Höhenunterschied 410 m / Fahrzeit: 30 min)

Die über 8m breite und 4 KM lange Strecke startet direkt an der Bergstation der neuen bunt leuchtenden Hexenwasser Gondelbahn über die Stöcklalm wieder direkt zum Ausgangspunkt bei der Talstation Söll. Immer wieder hat man einen einzigartigen Ausblick über das nächtlich leuchtende Söll (fast wie vom Mond aus).

HEXENRITT (Höhenunterschied 410 m / Fahrzeit: 30 min)

Etwas Mut und Tapferkeit braucht es, um den Hexenritt zu bezwingen. Bequem geht es mit der neuen 10er-Hexenwasserbahn vom Talbahnhof Söll zum Start der Rodelbahn in Hochsöll. Von dort aus reitet man ca. 3 Km entlang des Salvenbergs den Hexenritt ins Tal. Die Rodelbahn ist selbstverständlich gesichert und mit einem fixen installierten Schnee- und Flutlichtanlage ausgestattet. – Ausgezeichnet mit dem Naturrodelbahn-Gütesiegel vom Land Tirol. Übrigens! Auch tagsüber ist der Hexenritt geöffnet. (8–17.30 Uhr)

Hütte von der Skipiste aus gesehen
Stöcklalm, das Drehkreuz des Skigebietes
Personen genießen ihre Mahlzeit in einer Hütte
Einkehrschwünge und Aprés Ski mit ganz viel Hüttenzauber

Einkehrschwünge

Stärkung gefällig? Viel Hütten sind direkt an den Rodelbahnen gelegen und versorgen Sie gerne mit Tiroler Gerichten und warmen Getränken. So können Sie bestens aufgewärmt eine nächste Rodelpartie starten. Bei unserem Besuch waren wir einer urigen Stube der Stöcklalm zu Gast und genossen die herzliche Gastfreundschaft und fantastische Gerichte. Der Familienbetrieb legt höchsten Wert auf Regionalität und Qualität und das schmeckt man definitiv. Viele Lebensmittel stammen aus eigener Landwirtschaft und Produktion und werden zu authenischen, köstlichen Gerichten zubereitet.

Gut zu wissen - Betriebszeiten Nachtskifahren Söll/Hochsöll:

Beleuchtung Skipisten
Hochsöll, Hexen6er, Hans im Glück | Mi-Sa 18.30 bis 21.45 Uhr

Beleuchtung Rodelbahn
Mondrodelbahn | Mi-Sa | 20 bis 22.30 Uhr
Talabfahrt | Mi-Sa | 19 bis 22.30 Uhr
Hexenritt | Mi-Sa | 18.30 bis 1 Uhr

Liftbetrieb | Mi-Sa | 18.30 bis 21.30 Uhr
(Bei Sturm und schlechten Witterungsverhältnissen KEIN Abendbetrieb.)

Der Rodelverleih Hohe Salve befindet sich direkt an der Gondeltalstation in Söll.
Mehr Infos unter: rodelverleih.at

Und nun bleibt uns nichts weiter als Ihnen einen unkomplizierten, unvergesslichen und genussvollen Ski- und/oder Rodel-Abend in Söll zu wünschen. Der Wilde Kaiser ist natürlich nicht nur im Winter, sondern zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert! Schaut mal vorbei wilderkaiser.info!

Artikel teilen

Weitere Tipps für Schneeliebhaber: